Kontakt

Wir bleiben im Gespräch.

Gerade in rechtlichen Belangen ist es von großer Bedeutung, im Gespräch zu bleiben. Kommunikation und Austausch verändern sich derzeit rasant, passen sich Technologien und Gegebenheiten an. Besonders in Corona-Zeiten, aber auch darüber hinaus, ist es ausgesprochen hilfreich, virtuell-persönlich in Kontakt zu bleiben. Ich biete Ihnen verschiedene Möglichkeiten, Beratungs- und Gesprächs-Termine mit mir wahrzunehmen. Sie können Kanzlei-Termine, Online-Termine und Haus-Termine mit mir vereinbaren.

Online-Beratung

Eine Online-Termin bietet die Möglichkeit, zu beraten und Fragen zu beantworten, ohne sich persönlich vor Ort in der Kanzlei treffen zu müssen.

Beratung in meiner Kanzlei

Ein Kanzlei-Termin ist der klassische, in meiner Kanzlei stattfindende Termin. Sie können diesen Termin telefonisch, per E-Mail oder online vereinbaren.

Beratung bei Ihnen Zuhause

Neben Kanzlei- und Online-Terminen besuche ich Sie, so Sie das wünschen und es die Fragestellung zulässt, auch bei Ihnen zu Hause.

Corona-Hinweise

Stand Dezember 2020

Liebe MandantInnen,
Maßnahmen zum Schutz vor Ansteckung mit Corona werden uns in der einen oder anderen Weise weiterhin begleiten. Persönlicher Kontakt soll soweit möglich vermieden werden. Dem werden wir im Kanzleibetrieb gerecht, indem wir die folgenden Schutzmaßnahmen beachten.

Wir begrüßen Sie herzlich, aber ohne Händedruck.
Wir begrüßen und verabschieden Sie nicht mit einem Händedruck. Sie haben die Möglichkeit, sich mit Betreten der Kanzlei die Hände zu desinfizieren. Wer darauf Wert legt, kann auch bei der Beratung eine Schutzmaske tragen. Auf Wunsch werden wir dies auch tun.

Wir beraten Sie gern, aber nur in unbedingt notwendigen Fällen in der Kanzlei.
Bei der Beratung halten wir Abstand und versuchen, Besprechungen in der Kanzlei auf das unbedingt notwendige Maß zu beschränken. Persönliche Beratungen können im Regelfall als Online-Beratung/Termin stattfinden. Dafür stellen wir Ihnen eine entsprechende Plattform zur Verfügung. Informationen für die Beratung können bei bestehenden Mandaten gern via Telefon oder E-Mail ausgetauscht werden.
Natürlich freuen wir uns, Sie persönlich kennenzulernen.

Andere Regelungen ergeben sich ebenfalls für den Dienstbetrieb von Gericht und Staatsanwaltschaft. Fragen Sie uns gern nach den aktuellen Sicherheitsvorkehrungen bei Gericht. Risikopatienten sollten uns ansprechen, um ein persönliches Erscheinen vor Gericht auszusetzen.
Insgesamt gilt derzeit, dass lediglich Verhandlungen stattfinden, die keinen Aufschub dulden. Mit Pandemiebeginn wurden Parteien im Ehescheidungstermin häufig vom persönlichen Erscheinen entbunden. Parteien wurden schriftlich angehört, Gerichtstermine aufgehoben. Diese Regelungen ändern sich entsprechend der aktuellen Lage. Wir informieren Sie gern über den jeweils aktuellen Stand der einzuhaltenden Sicherheitsvorkehrungen. Bei Gericht sind die Abstandregelungen, Mindestabstand 1,5 Meter, einzuhalten. Auch kann es zu kurzfristigen Raumänderungen kommen. Es besteht die Pflicht, bei Betreten des Gerichtes eine Maske zu tragen.

Zu den gerichtlichen Sicherheitsvorkehrungen können ebenfalls Eingangskontrollen gehören. Es ist möglich, dass Sie ein Formular zur Ihrer Anwesenheit ausfüllen müssen. Rechnen Sie dafür etwas mehr Zeit ein, um pünktlich zum Termin erscheinen zu können.
Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Ihre Kanzlei für Familienrecht
Andrea Scholz

Ein Hinweis zur Erstberatung

Für eine Erstberatung fällt eine Beratungsgebühr in Höhe von bis zu 190 Euro an. Ich möchte darauf hinweisen, dass dieser Betrag bei Beauftragung in voller Höhe gutgeschrieben wird.






    * Pflichtfelder